Bildungsprämie

Bildungsprämie

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt seit 2008 die individuelle berufliche Weiterbildung für Erwerbstätige mit der Bildungsprämie und dem damit verbundenen Prämiengutschein.

 

Wer an einer Weiterbildung interessiert ist, kann sich an eine der Beratungsstellen in ganz Deutschland wenden, so auch an Inpäd e.V. Wenn die Fördervoraussetzungen erfüllt sind, erhalten die InteressentInnen einen „Prämiengutschein“, mit dem die Hälfte der Kosten der Weiterbildung übernommen werden (maximal 500 Euro).

 

Erste Informationen und einen kurzen Check zur Förderfähigkeit sowie zu den Fördervoraussetzungen der Bildungsprämie erhalten sie unter: www.bildungspraemie.info oder der kostenfreien Info-Hotline 0800- 26 23 000.

 

Seit dem 1. Juli 2017 gelten verbesserte Bedingungen für den Erhalt und den Einsatz eines Prämiengutscheins. Die Bildungsprämie kann somit mehr Menschen bei der Finanzierung einer berufsbezogenen Weiterbildung unterstützen.

 

Dies sind die wichtigsten Veränderungen:

  • Prämiengutscheine können jetzt jährlich statt wie bisher nur alle zwei Jahre ausgegeben werden.
  • Die Altersgrenzen fallen weg, das bedeutet, auch Personen unter 25 Jahren und erwerbstätige Rentnerinnen und Rentner können einen Prämiengutschein erhalten.

 

Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Als PDF speichern