Datenschutz

Unsere Datenschutzhinweise

Datenschutzinformation Beratungs- und Workshopangebot

 

Die Beratungsstelle zu Bildung. Beruf und Erwerbsarbeit bei Inpäd e.V. wird vom Land Berlin gefördert.

 

Die Beratungen und Workshopsangebote aus diesem Grunde kostenfrei.

 

Wir sind aufgefrodert, Namen und Kontaktdaten von Teilnehmenden zu erfassen und zu Prüfzwecken dem Fördermittelgeber oder seinen Auftragnehmern aus Anfrage vorzulegen. Personenbezogene Daten - wie z.B. Lebensläufe werden nur bis zum Ende des Beratungsprozesses, spätestens mit Ablauf des Förderjahres -entspricht dem Kalendejahr- aufgehoben und dann entsprechend der Datenschutzrichtlinien vernichtet. Von uns werden keine Daten an unberechtigte Dritte weitergegeben, Ihre persönlichen Daten werden entsprechend den Datenschutzbestimmungen behandelt. Den Datenschutzhinweis erhalten Sie hier

 

 

Datenverarbeitung Internetseiten


Inpäd (Inpäd - Institut zur beruflichen Bildung e.V.) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, unter vollständiger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.


Erfassung und Umgang mit Daten


Während eines Besuchs auf den Webseiten des Inpäd e.V. werden nur üblicherweise aufgezeichnete Daten erfasst, wie die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, welche Dateien aufgerufen wurden, übertragene Datenmengen, die Webseite von der aus der Zugriff erfolgt und die Erkennungsdaten der verwendeten Browser.

Diese Daten werden von uns weder veröffentlicht, noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Behörden und staatliche Einrichtungen erfolgt nur auf der Grundlage zwingender Gesetzgebung wie etwa als Reaktion auf eine gerichtliche Verfügung oder eine andere zwingende Verordnung der Strafverfolgungsbehörden.


Nutzung und Analyse der erhobenen Daten


Erfasste Daten werden ausschließlich in Hinblick auf die Gewinnung allgemeiner statistischer Daten über die Nutzung der Webseiten verwendet. Inpäd verzichtet ausdrücklich auf die Erhebung personenbezogener Daten und Nutzerprofile, auch auf Profildaten, die nach §15 Abs. 3 TMG (Telemediengesetz) zulässig wären.


Nutzung weiterer Daten


Einige Angebote auf den Webseiten des Inpäd e.V., wie beispielsweise die Nutzung des Kontaktformulars, erfordern die Registrierung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten, wie E-Mail-Adressen und Namen. Die Verwendung solcher Daten erfolgt nur nach aktiver Übermittlung durch den Nutzer selbst und seiner in diesem Zusammenhang erteilten Zustimmung zur Verwendung der Daten (Kontaktaufnahme).


Cookies


Inpäd setzt bei Besuch der Seiten ein temporäres Cookie für das verwendete Statistik-Analyse-Tool. Natürlich können unsere Webseiten auch ohne Cookies genutzt werden. In der Regel akzeptieren die meisten Browser Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies jedoch verhindern, indem Sie die Ablehnung von Cookies in den Browsereinstellungen festlegen.


Sicherheit


Inpäd setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


Datenschutz bei verlinkten Webseiten


Unsere Webseiten enthalten Links zu Webseiten anderer Anbieter. Inpäd hat keinen Einfluss auf die Datenschutzbestimmungen dieser Anbieter und kann dortige Datenerhebungen weder kontrollieren noch reglementieren. Für den Datenschutz verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Gültigkeit der Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert in dieser Fassung vom 01.02.2012.

Inpäd behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit sofortiger Wirkung zu ändern.

Als PDF speichern