„Ich bleibe bei mir! Mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen im Berufsleben“

„Ich bleibe bei mir! Mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen im Berufsleben“

Erfolgreiches Handeln und vor allem Wohlbefinden im Beruf hängt nicht nur von der Leistung ab, sondern auch davon, wie wir eigene Bedürfnisse, Wünsche und Grenzen kommunizieren.

 

Die Teilnehmenden erhalten durch unterschiedliche Methoden die Gelegenheit, sich selbst mit ihren beruflichen Wünschen, Positionen und Grenzen zu reflektieren und wahrzunehmen. Mit verschiedenen Körperübungen wird der eigenen inneren Haltung und der inneren Stimme nachgespürt. Die Kommunikations-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit kann so gesteigert werden.

 

Die drei Workshops bauen inhaltlich aufeinander auf und können nur als Gesamtpaket gebucht werden.

 
Vor der Teilnahme wird um ein persönliches Gespräch mit der Seminarleiterin gebeten.

 

Seminarleiterin: Friederike Böttjer-Rohles, Diplom-Psychologin, Systemische Sozial- und Familientherapeutin, Beraterin zu Beruf, Bildung und Beschäftigung bei Inpäd e.V.

 

Die Veranstaltungen werden vom Land Berlin (Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung - Abteilung Frauen und Gleichstellung) gefördert und sind kostenfrei. Maximal 8 Teilnehmende.

 

 

Workshop I 

Montag, 19. März 2018         10:00 - 16:30 Uhr            

Mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen - durch Achtung eigener Bedürfnisse“

 

In diesem Workshop liegt der Fokus auf der Reflektion und Wahrnehmung Ihrer eigenen Bedürfnisse. Angesichts vielfältiger Anforderungen und Erwartungen im Berufsleben entsteht schnell das Gefühl, dass eigene Wünsche und Ziele zu kurz kommen.

Sie gehen zusammen mit anderen Frauen der Frage nach, wie Sie Ihre Bedürfnisse sowohl in der Arbeitswelt als auch im persönlichen Leben verwirklichen können. In diesem Workshop ist Zeit innezuhalten und um sich selbst zu fragen:

 

  • Wo bin ich gerade in meiner Arbeit, in meiner gesamten Lebenssituation, mit mir selbst?
  • Verfolge ich meine Wünsche und Bedürfnisse oder sind es die Erwartungen anderer?
  • Was sind eigentlich meine persönlichen Wunsch-, Wert- und Zielvorstellungen und wie kann ich diese umsetzen?

 

 

Workshop II    

Montag, 09. April 2018     10:00 - 16:30 Uhr            

Mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen - durch unterstützende Glaubenssätze

 

In diesem Workshop liegt der Fokus sowohl auf Ihren Stärken als auch auf inneren Überzeugungen und Haltungen im Berufsleben. Sie werden angeleitet, Ihre Potenziale und Fähigkeiten wieder mehr wahrzunehmen. Zudem sollen negative und destruktive Selbstüberzeugungen entlarvt und durch positiv unterstützende Glaubenssätze ersetzt werden. In diesem Workshop können Sie sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

 

  • Welche Erfahrungen, Qualifikationen und Fähigkeiten können mich fürs Berufsleben stärken?
  • Welche inneren Glaubensätze und Selbstüberzeugungen geben mir Kraft und Mut zum Handeln?
  • Wie kann ich negative Selbstüberzeugungen hinter mir lassen und durch positive ersetzen?

 

 

Workshop III   

Montag, 14. Mai 2018     10:00 - 16:30 Uhr                                    

Mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen - durch eindeutiges Nein-Sagen

 

In diesem Workshop liegt der Fokus auf die Erforschung Ihrer Autonomie und die Wahrung Ihrer Belastungsgrenzen. Sie werden angeleitet, Ihre Grenzen im Berufsleben mit Wertschätzung und guten Argumenten zu vertreten. Im geschützten Rahmen üben Sie Ihr persönliches „Nein“ mit überzeugender Körperhaltung. Sie erhalten Zeit und Raum um innezuhalten und um sich selbst folgende Fragen zu stellen:

 

  • Wo und wie im Berufsleben ignoriere ich meine persönlichen Grenzen?
  • Welche Stärken und Fähigkeiten können mir dabei helfen meine Autonomie zu wahren?
  • Was tue ich mir und anderen Gutes, wenn ich „Nein“ sage?

 

 

Die Workshops richten sich sowohl an berufstätige als auch arbeitssuchende Frauen, die sich mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen für ihr Berufsleben wünschen.

 

Anmeldung unter  Tel. 030 - 68 97 72 - 0 
E-Mail: Bitte schalten sie JavaScript an um E-Mail Adressen sehen zu können. oder Bitte schalten sie JavaScript an um E-Mail Adressen sehen zu können.

 

Die Veranstaltungen werden vom Land Berlin (Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung - Abteilung Frauen und Gleichstellung)  gefördert und sind kostenfrei.