Mein eigener BerufsLebensWeg –

Startpaket für neue berufliche Perspektiven

BerufsLebensWege verlaufen in der heutigen Zeit keineswegs mehr gradlinig, sondern sind individuell gestaltet. Um mit der Dynamik einer sich stets verändernden Arbeitswelt produktiv umzugehen, benötigen wir Kompetenzen, die diese Gestaltung ermöglichen. Auf Basis dieser Gestaltungskompetenzen entwickeln und erhalten wir die eigene Beschäftigungsfähigkeit und treffen stimmige berufliche Entscheidungen. Sich die Frage nach dem ureigenen Lebens- und Arbeitsmodell zu beantworten, kann dabei eine zentrale Hilfestellung sein. In diesem Workshop wollen wir uns diese Frage stellen und uns gemeinsam auf den Weg zu einer persönlichen, realistischen, tragfähigen neuen beruflichen Perspektive aufmachen.

Zielgruppe

Frauen in allen Phasen der beruflichen Veränderung (berufstätig oder nicht berufstätig), die mehr Selbstkenntnis erlangen möchten, um sich individuell passende berufliche Möglichkeiten zu erschließen.

Inhalte des dreitägigen Workshops

Wer bin ich? Wo stehe ich gerade?

  • Meine berufliche und persönliche Basis; meine berufliche Vergangenheit; meine berufliche und persönliche Zukunft
  • Meine wichtigen persönlichen Lebenswerte und beruflich gelebten Werte

Was kann ich gut? Worauf möchte ich aufbauen?

  • Mein Erfahrungsschatz: Fähigkeiten und Kompetenzen; Stärken und Interessen
  • Mein roter Faden im Lebensverlauf

Was will ich? Welcher BerufsLebensWeg passt zu mir?

  • Meine Wünsche und Bedürfnisse: Blick in die eigene berufliche Zukunft
  • Meine Visionen und Ziele: Potentielle Arbeitsfelder, Ideen zu erfolgreichen Bewerbungsstrategien
  • Meine nächsten Schritte: Navigieren in der Arbeitswelt 4.0 und Impulse für einen gelingenden Bewerbungsprozess

Termine

Der Workshop findet im Frühjahr und Herbst 2024 jeweils in der Zeit von 9:30 bis 14:00 Uhr bei Inpäd e.V. statt.
Sie können sich jetzt zu den Workshops anmelden.

Die Workshopleiterinnen Tanja Schirmacher und Sarah Ullmann sind Erwachsenenbildnerinnen und hauptamtlich als Bildungs- und Berufsberaterinnen bei Inpäd e.V. beschäftigt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung – Abteilung Frauen und Gleichstellung gefördert.

Da die Teilnehmerinnenzahl auf 12 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung:

Kontakt

Frau Güleç
Tel.: 030 689 772-0
Mail: info@inpaed-berlin.de